Peter und der Wolf

Musikmärchen von Sergei Prokofiew
Puppentheater von Christian Fuchs
auf einer Kurbelbühne von 1877
Das Prinzip der Kurbelstange ist von der Dampflok her bekannt.

• Instrumente live vorgestellt
• Originalaufnahme Sinfonieorchester
• Puppentheater professionell erzählt und gespielt 

Spiel: Christian Fuchs 
Figurenbau: Martina Berens

Bühne: Theaterwerkstätten des Theaters Nordhausen
Dauer: 45 Minuten
Publikum: ab 5 Jahre
Bühnenfläche: 4 x 2 Meter
Auf- und Abbauzeit: je 1 Stunde
Freiluft: ja
Jetzt buchen

Das Theater ist der Nachbau eines Modells von 1877.

Der Fachbegriff für das Kurbeltheater ist teatrum mundi (lat. Welt-Theater). Es wurde von den Wandermarionetten-Theatern im 19. Jahrhundert für Zwischen- und Nachspiele adaptiert. Beliebte Stoffe waren „Wintertag im Erzgebirge“ oder „Schlacht bei Königgrätz“. Auch Seeschlachten mit zerbrechenden Schiffen ließen sich gut darstellen.

Die Peter und der Wolf-Bühne im Grundbau

Die Bühne und die Figuren wurden ursprünglich für das Stück: „Wenn ich ein Vöglein wär“ gebaut. Damals sang Brigitte Roth, ich spielte und erzählte und am Klavier begleitete uns Nivia Hillerin-Filges. Hier der Video-Trailer:

Aufführung im Theater Nordhausen

Hier können Sie Peter und der Wolf buchen.